Online-Katalog
Kinder und Jugendliche
Artothek
Munzinger Archiv und Duden
Brockhaus Wissensservice
Brockhaus Schülertraining
Onleihe zwischen den Meeren
Nordschleswigwiki

GernlesenUnter dem Titel "Was empfehlen unsere KollegInnen für die Sommerferien?" hat Mareike viele tolle Leseempfehlungen gesammelt. Wer also noch auf der Suche nach einem spannenden Buch oder Hörbuch ist, kann sich auf dem Blog der Bücherei Tingleff Inspiration holen! 

Egal ob Krimi, Liebesroman oder Biografie, es ist für jeden etwas dabei! Ihr findet alle Empfehlungen hier!

 

Wir sind so stolz. Dank an alle Kollegen und Kolleginnen, die diese Auszeichnung ermöglicht haben.

Ausgezeichnet:
Qualitätszertifikat für Bibliotheken in Schleswig-Holstein - deutsche Zentralbücherei erhält Qualitätssiegel

Büchereien in Schleswig-Holstein können sich jetzt hinsichtlich der Qualität ihrer Arbeit prüfen und zertifizieren lassen. Das Verfahren stellt hohe Ansprüche, die derzeit nur wenige Einrichtungen im Land erfüllen: 107 Kriterien werden im Detail bewertet. Erst bei Erreichen von mindestens 75 % aller möglichen Punkte erfolgt eine Zertifizierung. Im ersten Durchgang ausgezeichnet wurden die Stadtbücherei Wedel und die Deutsche Zentralbücherei in Apenrade (DK). Das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes fördert das Vorhaben.

Foto: Jens Sauerbrey

Als neues Angebot haben wir seit Mitte Februar die Deutsche Medienbank bei uns im Haus. Mehr als 2400 Titel an Lehr- und Lernmitteln stehen während der bemannten Öffnungszeit der Zentralbücherei Apenrade allen Lehrerinnen und Lehrern zur Verfügung. Fachlich betreut und verwaltet wird die Medienbank durch Bodil Reinmann, Lehrerin an der Deutschen Schule Rothenkrug. Bodil Reinmann ist einmal wöchentlich jeweils mittwochs von 13 -15 Uhr in der Medienbank anzutreffen.

Unter www.buecherei.dk/OPAC/ Suchwort: Medienbank sind alle Titel der Medienbank recherchierbar.

Mehr Information über die Medienbank findet ihr unter "Über uns" - Medienbank.

 

TERMIN 13. JULI MUSS VERSCHOBEN WERDEN - NEUER ZEITPUNKT WIRD HIER AUF DER WEBSITE BEKANNTGEGEBEN.

13. Juli 2017, 19.00 Uhr, Deutsche Zentralbücherei Apenrade,  Prof. Bammé, Klagenfurt, "Apokalyptisches Denken im Anthropozän: Fünf Wege in die Katastrophe", 

 02. August, 18 Uhr, Deutsche Zentralbücherei Apenrade, Ausstellungseröffnung Susanne Pertiet, Einführung durch Dr. Thomas Gädeke, Schloss Gottorf, Schleswig, Eintritt frei

16. August 2017, 19.00 Uhr, Turnerheim der SG West, Tondern,  Barbara Bull, "Kinder der Cook Inseln/Südsee zeichnen, malen, erzählen", Eintritt: 50 Kronen oder 7 Euro

18. August 2017, 19.00 Uhr, Deutsche Zentralbücherei Apenrade,  BSchleswig-Holsteinischer Literatursommer, Lesung mit Miljenko Jergović, Eintritt 50 Kronen oder 7 Euro, Lesetipp: http://www.tagesspiegel.de/kultur/neuer-jergovi-roman-nonna-mama-und-ich/19859850.html und http://www.taz.de/!5391883/

31.August 2017, 19.30 Uhr, Deutsche Bücherei Hadersleben, Vortrag von Kim Bjerringgaard: 500 Jahre Reformation : Drei Männer – eine Zeit

06. September 2017, 19.00 Uhr, Deutsche Zentralbücherei Apenrade,  Gese Friis Hansen, Museumsinspektør, Koldkrigsmuseum Langelandsfor, Vortrag: Juden in der DDR, Eintritt: 50 Kronen oder 7 Euro, Schüler und Studenten frei

28. September 2017, 18.30 Uhr, Bürgersaal Tingleff, Filmabend: "1949 - Deutsche Frauen für Island". Hans Joachim Kürtz zeigt und kommentiert seinen Dokumentarfilm. Zusammenarbeit zwischen Tinglev Bibliotek, Deutsche Bücherei Tingleff und BDN Tingleff. Um Anmeldung wird gebeten. Eintritt frei.

30. September 2017, 09.30 Uhr, Infohäuschen auf dem Parkplatz Tinglev Midt, Familientour auf Tingleffs neuen Wanderwegen. Tourlänge 4,3 km. In Zusammenarbeit mit Tinglev Bibliotek und der Projektgruppe "Stigruppen" / Tinglev Forum. Eintritt frei.

05. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Deutsche Zentralbücherei Apenrade, Prof. Dr. Friedrich-Wilhelm von Hase, "Hitlers Rache. Das Stauffenberg-Attentat und seine Folgen für die Familien der Verschwörer", Eintritt: 50 Kronen oder 7 Euro, Schüler und Studenten frei

30. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Deutsche Zentralbücherei Apenrade,  Jesper Wung-Sung, Lesung auf Deutsch und auf Dänisch, u. a. , "Opfer - Lasst uns hier raus", Eintritt: 75 Kronen oder 10 Euro, Schüer und Studenten frei

31.Oktober 2017, 19.00 Uhr, Bürgersaal Tingleff, Helge Engelbrecht "Så spil da, knejt". Musiker, Komponist und Entertainer Helge Engelbrecht erzählt aus seinem Leben. Vortrag auf dänisch. In Zusammenarbeit mit Tinglev Bibliotek, Tinglev Pensionistforening, Sozialdienst Tingleff und Deutsche Bücherei Tingleff. Eintritt 100,- Kronen.

01. November 2017, 10.00 Uhr Deutsche Zentralbücherei Apenrade, Theater Anna Rampe mit "Rumpelstilzchen" für Kinder ab 4 Jahren, Dauer: 50 Minuten, Eintritt: 20 kr, Anmeldungen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    

10. November 2017, 19.00 Uhr, Deutsche Zentralbücherei Apenrade, Figurentheater Zitadelle in Apenrade zu Gast mit der tierischen Puppen-Sitcom für Erwachsene "Berliner Stadtmusikanten 2", Eintritt: 75 Kronen oder 10 Euro

16. November 2017, 18.30 Uhr, Deutsche Schule Tingleff, Reisevortrag mit Rolf Pfeifer "Beijing / Peking - Der Kaiserstaat, Kulturreise zu den Höhepunkten Nordchinas". In Zusammenarbeit mit BDN Tingleff.

22. November 2017, 19.00 Uhr, Deutsche Zentralbücherei Apenrade,  Annemarie Stoltenberg, Buchvorstellungen, Eintritt: 50 Kronen oder 7 Euro

23. November 2017, 19.00 Uhr, Bürgersaal Tingleff, Kathrine Jürgensen (Abteilungsleiterin Kindergarten Tingleff) "Det gode samspil". Bedeutung und Verbesserung des Zusammenspiels von Eltern und Kindern. Vortrag auf dänisch und deutsch. In Zusammenarbeit mit Tinglev Bibliotek.

 

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten -

 

 

AUSSTELLUNGEN

 

Nikolaus Störtenbecker - Farbholzschnitte - 7. Juni bis 29. Juli, Vernissage: 7. Juni, 18 Uhr, Deutsche Zentralbücherei Apenrade

Susanne Pertiert, 2. bis 31. August 2017, Tafelbilder, Deutsche Zentralbücherei

Oskar Kokoschka - Reisebilder - 6. September bis 31. Oktober

Traditionelle Weihnachtsausstellung - Nordschleswigsche Künstler - 6. Dezember bis Mitte Januar

 

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten